Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Heilbad Sliac a.s. (weiter nur „HS“) ist eine Geschäftsgesellschaft, die ihren Klienten, Physischen- und und Rechts-Personen (weiter nur „klienten”) ihre Dienstleistungen Anbietet. D.h.: Unterkunfts-, Relax- , und Regenerations-Programms und Dienstleistungen, die Ernährung, und Heilbadpflege in der medizinischen Anlage (weiter nur „Dienstleistungen HS“).

Teil I.

Anfangsbestimmungen

1. Diese AGB regeln die Rechtsverhältnisse, die zwischen HS und den Klienten (weiter nur „Vertragsparteien“) bei der Anbietung der HS Dienstleistungen entstehen. Von diesen AGB können in einzellnen Fällen Abweichungen  auf Grund anders  vereinbarten Bedingungen entstehen, welche die Beziehung zwischen dem Anbieter der Dienstleistungen des HS und den Vertragsparteien bestimmen. Oder anhand eines schriftlichen Vertrages der Vertragsparteien oder von der einseitiger Erklärung des HS.

2. Vertragsparteien sind:
  • HS, können in das Vertragsverhältnis entweder in eigenem Namen, oder duch vertraglich gebundene Reisebüros, oder durch andere dritte Personen anhand eines selbständigen Vertrages.
  • Klienten, sind physische Personen oder Rechtspersonen,  die im Sinne der entsprechenden juristischen Vorschiften Handlungsfähig sind.

Teil II.

Entstehen der Vertragsbeziehung

1. Die Vertragsbeziehung zwischen den Vertragsarteien entsteht:
  • anhand der schriftlichen Bestellung des Klienten bestätig durch HS
  • durch Zahlung, oder des Teiles der Zahlung mindestens in der Höhe 50% für die angebotene Dienstleistungen HS nach der gültigen Preisliste HS mit dem Einverständniss HS
  • anhand eines Anderen zweiseitigen Rechtvertrages.
  •  
2. Die Bedingungen, Inhalt und das Volumen der angebotenen Dienstleistungen HS wird geregelt durch: Vertrag geschlossen zwischen Vertragsparteien, durch diese Allgemeine Geschäftsbedingungen, wie auch durch die gültige Preisliste HS und durch das aktuelle Angebot der Dienstleistungen HS.

Teil III.

Rechte und Pflichten HS

1. HS verpflichten sich:
  • dem Klienten ordentlich und rechtzeitig die Dienstleistungen anzubieten in dem Ausmaß, der vertraglich geschlossen ist.
  • dem Klienten alle Informationen über die angebotenen Dienstleistungen, oder über Änderungen  zu gewähren
 
2. HS haben Recht:
  • die Preise zu ändern und so auch die Bedingungen über die angebotenen Dienstleistungen aus Gründen gemäß den Bestimmungen des Teil V. Abs. 3 dieser AGB
  • von dem Vertrag mit dem Klienten abzutreten, welcher schwerwiegend gegen die Vertragsbedingungen verstoßen hat, oder  grob verstoßt gegen die gute Sitten, oder durch sein Verhalt belästigt oder bedroht andere Klienten des HS, oder anders verstoßt gegen seine Pflichten. In diesen Fällen hat der Klient kein Anspruch auf die Rückzahlung für die Dienstleistungen HS und der Preis für die nicht verbrauchte Dienstleistungen HS versteht sich als Vertragssanktion
  • auf Stornogebühr in der Höhe und unter Bedingungen, die in dem Teil VIII. dieser AGB festgelegt sind, wenn die Vertragsparteien nicht anders ausgemacht haben.

Teil IV.
Rechte und Pflichten des Klienten

1. Der Klient hat Recht :
  • auf ordentliches und rechtzeitiges Angebot der vertraglich ausgemacht wurde und an die bezahlten Dienstleistungen HS
  • Recht auf Informationen über alle relevanten Fakte, die die vereinbarten Dienstleistungen HS angehen
  • auf Informationen die Änderung oder Stornierung betreffen und über die Gründe der Änderung oder über die Stornierung der vertraglich ausgemachten und bezahlten Dienstleistungen HS
  • jede Zeit vor der Inanspruchnahme der Dienstleistungen HS von dem Vertrag abzutreten unter den Bedingungen festgestellt in dem Teil VIII dieser AGB und das auch ohne Grundangabe
  • Recht auf Reklamation der angebotenen Dienstleistungen im Sinne der Bedingungen festgestellt im Teil VII. Dieser AGB

2. der Klient ist Verpflichtet:
  • dem HS alle notwendige Mittwirkung für das ordentliche und rechtzeitige Anbietung der Dienstleistungen HS, wie auch zum Erfüllen weiteren Pflichte HS gegen den Klienten, zu gewähren
  • die Dienstleistungen im Einklang der Unterkunfts-, Verpflegungs-, Heilbad-, Kur-Regeln, wie auch andere Regeln HS, die das Nutzen der Dienstleistungen HS klären, zu nutzen
  • den Preis für die vertraglich vereinbarte Dienstleistungen HS zu zahlen und von HS die notwendige Dokumente für das nutzen der Dienstleistungen HS zu übernehmen und das spätestens am Tag, der zwischen den Vertragsparteien als Anfang des Anbieten der Dienstleistungen HS festgestellt wurde.
  • bei Nutzung der Dienstleistungen HS so handeln, das dadurch nicht das Eigentum gefährdet oder eingeschränkt wird und kein Schaden entsteht, oder das Gesundheit anderer Klienten HS oder anderen dritten Personen gefährdet wird.
  • die Dienstleistungen durch HS angeboten sind im Sinne der ensprechenden Gerichtsvorschriften über die Heilbadpflege, und deswegen ist der Klient verpflichtet die Eintritt-Arztuntersuchung oder Konsultation und die vorgeschriebenen Behandlungen zu durchmachen.

Der Klient lässt sich vernehmen, dass er in der Zeit der Unterschreibung dieses Vertrages, bzw. in der Zeit der Absendung der Bestellung an HS nicht im Bankrot und auch nicht in dem  Restrukturalisierungsverfahren ist (d.h. wurde an das Gericht kein Vorschlag hingereicht und läuft auch kein gerichtliches Verfahren). Im Fall das der Klient ein Vorschlag für die Restrukturalisation oder Konkursvorschlag auf seine Gesellschaft einreicht, verbindet sich über diese Wirklichkeit schriftlich in der Frist 5 Arbeitstage seid der Einreichung des Vorschlags an den ensprechenden Gericht das HS zu informieren. Im Fall des Verstoßes gegen diese Pflicht ist der Klient verpflichtet dem Anbieter die Vertragsstrafe zu zahlen in der ensprechenden Höhe des nichtbezahlten Teiles der Rechnung für die Angebotenen Dienstleistungen von der Seite des HS. Der Einspruch auf den Schadenersatz ist hiermit nicht betroffen.

Teil  V.

Preise, Preis- und Zahlungs-Bedingungen

1. Preise für die Dienstleistungen des HS werden durch die Preisliste des HS geregelt und durch das aktuelle Angebot der Dienstleistungen des HS die in dem Moment der Entstehung der Vertragsbeziehung zwischen den Vertragsparteien gültig sind.

2. HS hat Recht die Preise der angebotenen Dienstleistungen zu ändern, nach dem die Vertragsbeziehung entstanden ist zwischen den Vertragsparteien nur in dem Fall, wenn du solcher Änderung spätestens bis 30. Tag vor dem Tag des Anfangs des Angebot der Dienstleistungen des HS und zu solcherPreisaäderung der Dienstleistungen HS kommt gegen die Gründe:
  • Änderung der gültigen Rechtsnormen welche die Preise beeinflüßen, oder die Bedingungen der Angebotenen Dienstleistungen
  • Änderung der Verkehrsausgaben um mehr als  5%
  • Änderung des Euro - Kurses, der für die Preisbestimmung benutzt wurde in einzelnen Dienstleistungen HS um mehr als 5%
  • Änderung der Energiepreise um mehr als  5%
  • Änderung der Preise anderer Eintrittsausgaben für die angebotenen Dienstleistungen um mehr als o 10%  gegen die existierenden Preise in der Zeit der gültigen Preisliste für die Dienstleistungen HS.  Die angegebene Regelung gilt nicht im Fall, wenn es vor der Entscheidung HS über die Änderung der Dienstleistungen HS im Einklang mit höher angegebenem, der Klient für die Dienstleistungen HS im Mass 100% bezahlt hat an HS. Der Zahlung für die Dienstleistungen an HS versteht man die Zuschriebung an das Konto des HS, oder die Zahlung in Bar in die Hände des HS.

3. Im Fall der Preisänderung oder Änderung der Bedingungen für die angebotenen Dienstleistungen ist HS verpflichtet den Klienten schriftlich zu informieren über solche Änderung und über die Gründe der Änderung spätestens bis 30. Tag vor dem Tag, der zwischen den Vertragsparteien ausgemacht wurde als Anfang der Anbietung der Dienstleistungen HS. In anderem Fall ist solche Änderung gegen den Klienten nicht wirkend. Die Bedingung den Klienten zu informieren nach dieser Bestimmung der AGB ist erfüllt, wenn HS spätestens bis 30. Tag vor dem Tag, der zwischen den Vertragsparteien ausgemacht wurde als Anfang der Anbietung der Dienstleistungen HS, wenn es die schriftliche Entnahmung über die Änderung und ihre Gründe an die bekannte Adresse des Klienten gesendet wurde. 


4. Klient ist verpflichtet spätestens an dem angegebenen Tag, der zwischen den Vertragsparteien als Tag des Anfangs der Anbietung der Dienstleistungen HS ausgemacht wurde, den Preis für die angebotenen Dienstleistungen HS zu zahlen, in anderem Fall hat HS Recht diesen Dienstleistungen dem Klienten abzulehnen, und der Klient hat kein Recht auf den Ersatz der Ausgaben und auch kein Schadenersatz. Als Zahlung für die Dienstleistungen des HS für zwecke dieser AGB versteht man das Zuschreiben der vollen Summe auf das Konto des HS, oder die Barzahlung in die Hände des HS. 

Teil VI.

Änderung und Auflösung der Vereinbarten Dienstleistungen des HS

1. Der Ausmaß und die Bedingungen der Anbietung der Dienstleistungen des HS werdes durch die gültige Preisliste des HS geregelt, durch aktuelle Angebot der Dienstleistungen des HS, durch Unterkunfts-, Heil-, Ernährungs-, Bad-, oder durch andere Ordnung, die durch HS zusammengestellt wurde und die in der Zeit der Entstehung des Vertrages zwischen den Vertragsparteien gültig sind. 

2. HS haben Recht durch einseitige Handlung den Inhalt und Bedingungen der angebotenen Dienstleistungen des HS zu ändern, anhand des eigenen Willens mit Hinsicht der entsprechenden juristischen Vorschriften, oder den Standarts üblich für das Angebot gleicher oder ähnlicher Dienstleistungen des HS. 

3. HS haben Recht im Notfall Recht ganz oder teilweise die vereinbarten Dienstleistungen des HS zu ändern oder aus schwerwiegenden objektiven Gründen diese ganz aufzulösen. Diese Ereignisse können auch ohne den Wille des HS verursacht sein, oder durch andere objektive Gründe, oder durch die Technik, oder durch die notwendige Abstellungen oder im Fall der Rekonstruktion der Objekte des HS. In solchem Fall versichert HS dem Klienten möglichst kleinste Ausmas und Hinderungen in dem Nutzen der vereinbarten Dienstleistungen des HS, wobei der Klient hat in solchem Fall die Möglichkeit, von dem Vertrag abzutreten, mit der Gültigkeit an dem Tag, wann dies dem HS eingereicht wird. In diesem Fall bezieht sich auf den Klienten nicht der Teil VIII dieser AGB über Stornogebühre.   

4. HS verbinden sich den Klienten zu informieren über die Gründe der Änderung oder die komplette Auflösung der angebotenen Dienstleistungen des HS, ohne die Verzögerung direckt danach, dass die Gründe bekannt geworden sind und verpflichten sich, dem Klienten eine Ersatzlösung der entsandenen Lage anzubieten.  

5. Für Änderung der vertraglich ausgemachten Bedingungen versteht sich nicht die Zimmeränderung, wenn es aus objektiven Betriebsgründen notwendig ist, und wenn dem Klienten als Ersatz gleiche Zimmer oder Zimmer auf höherem Standart angeboten ist. Und gleichzeitig auch nicht die Zeitänderung des Behandlungplanes im Fall, das es aus objektiven Gründen nicht möchlich ist diese Zeiten einzuhalten und dem Klienten wurde ein neuer Plan vorgelegt in gleicher oder höherer Qualität mit gleichen oder mehreren Dienstleistungen.

Teil VII.

Reklamationen

1. Im Fall, dass die Qualität oder der Ausmaß der Dienstleistungen in einzelnen Fällen den vereinbarten Dienstleistungen zwischen den Vertragsparteien nicht entspricht, oder entspricht nicht gewöhnlichem Angebot der gleichen oder ähnlichen Dienstleistungen des HS, hat der Klient Recht den Einspruch einzuwenden.  

2. Der Klient ist verpflichtet den Einspruch direckt nach dem Empfang der nicht korrekten Dienstleistung zu erheben, und das direckt an der Stelle der angebotenen Dienstleistung bei der Person, die diese Dienstleistung anbietet, bzw. bei dem verantwortlichen Angestellten an der entsprechenden Abteilung des HS. Damit diese Dienstleistung ohne unnötige Verzögerung korrigiert werden kann. An Reklamationen, die später reklamiert werden, wird keine Rücksicht genommen.

3. HS ist verpflichtet im Fall der begründeten Reklamation die Mängel der Dienstleistung zu beheben, und die Dienstleistung erneut anzubieten, bzw. dem Klienten eine Ersatzlösung anzubieten, oder für angemessenen Rabat im Einklang mit den ensprechenden juristischen Vorschriften anzubieten.

4. Wenn die Erledigung der Reklamation nicht möglich ist, bzw. die Mängelbehebung, ist HS verpflichtet mit dem Klienten den Reklamationsprotokol zu schreiben. In diesem muss der Klient bezeichnet sein, der Bestand der Reklamation unterschrieben sein mit beiden Vertragsparteien und HS verpflichten sich spätestens in 30 Tagen seid dem Einwand die Erläuterung der Reklamation anzubieten mit dem Ergebniss der Untersuchung der Reklamation.

Teil VIII.

Stornobedingungen

1. Die Bedingungen der Dienstleistunganbietung zwischen den Vertragsparteien geeinigt im Sinne dieser AGB sind für die Vertragspartien gültig und träten in Kraft ab den Moment nach dem Teil II. dieser AGB. Im Fall dass der Klient wegen der eigener Initiative von dem Vertrag abträtet, ist er verpflichtet die Vertragsstrafe (Stornogebühr) an HS zu zahlen, in der Höhe der verbleibenden Tage vor dem Anfang der Nutzung der Dienstleistungen des HS folgend:
  • 31 Tage und mehr vor dem Prozessbeginn - 20% von dem vereinbarten Preis der Dienstleistungen
  • 30-21 Tage vor dem Prozessgbeginn - 50% von dem vereinbarten Preis der Dienstleistungen
  • 20-10 Tage vor dem Prozessbeginn - 70% von dem vereinbarten Preis der Dienstleistungen
  • 9 und wegner Tage vor dem Prozessbeginn - 100% von dem vereinbarten Preis der Dienstleistungen

2. Im Fall, dass der Klient von eigenem Wille die vereinbarten Dienstleistungen des HS nicht nutzt, HS kann von dem Vertrag nach Teil III. Abs. 2 dieser AGB abtreten. Es wird kein Ersatz angeboten, und diese Wirklichkeit versteht sich als Abtreten von dem Vertrag von der Seite des Klienten 9 oder weniger Tage vor dem Prozessbeginn der angebotenen Dienstleistungen des HS, und der Klient ist verpflichtet   die Vertragsstrafe (Stornogebühr) in der Höhe 100% von dem Preis der vereinbarten Dienstleistungen HS zu zahlen.

Teil IX.

Kontraktdefinition, Begriffe

1. Diese AGB gelten in vollem Mass, wenn es in desem Vertrag nicht anders ausgemacht ist. Abweichungen von diesen Bedingungen, wie auch beliebige Einigungen gelten nur dann, wenn sie Schriftlich ausgemacht wurden.

2. Wenn sich in diesem Vertrag oder diesen AGB folgende Begriffe befinden, dessen Bedeutung ist folgend:
  • VOUCHER - bedeutet Beleg, der durch den Geschäftspartner ausgestellt wurde und anhand dessen wird HS die Dienstleistungen anbieten im Einklag mit dem Kontrakt. Voucher muss folgende Angaben beinhalten:
  • Bezeichnung, dass es sich um „Voucher“, „Gutschein“, oder „Order“ handelt
  • Vollen Name  (Bezeichnung)  und volle Ansrichft des Geschäftspartners, des Reisebüro dievoucher ausgestellt hat
  • Name des klienten (wenn es sich um individuellen Voucher handelt für eine Person) und Bezeichnung der Aktie oder Angabe über die Nummergruppe (wenn es sich um Voucher für eine Gruppe handelt)
  • Personenzahl
  • Angabe, dass der Voucher zu gunsten HS ausgestellt wurde
  • den Wert des Voucher, der durch die Breite der ausgemachten Diesntleistungen ausgedrückt ist , im Einklang mit der Gültigen Preisliste des HS (Hotelkategorie, die Art der Pension, Dienstleistungen und ähnliche), mit dem Betrag in  €, bzw. in anderer Währung
  • Unterschrift des Ausstellers und sein Stempel, welches auch durch Vordruck ersetzt werden kann
  • Ort und Datum des Ausstellens
  • KLIENT - ist eine Person, der HS die Dienstleistungen anbieten soll
  • GRUPPE - unter der Gruppe versteht man im Sinne dieser AGB eine Gruppe der Klienten mindestens mit 10 Personen, wobei der Ankunfts- und Abfahrts-Tag ist gemeinsam 
  • DIENSTLEISTUNG - bedeutet einen Komplex an Heilbehandlungen und anderen Bad- und Hotel-Dienstleistungen, die der Gesdchäftspartner, Klient nurtzt und HS diese anbietet, und diese Dienstleistungen wurden durch HS schriftlich bestätigt
  • HS - bedeutet HEILBAD SLIAČ a.s., 962 31 SLIAČ
  • GESCHÄFTSPARTNER - bedeutet Innen- oder Ausländige Reisebüro oder Touranbieter, bzw. andere Oraganisation, die mit HS einen Vertrag geschlossen hat und die die angebotentenen Dienstleistungen bestellt
  • ANLAGE- bezeichnet Heilbad, Heil-, Hotel- oder Terapeutische-Anlage, die in dem Besitz des HS ist, und dessen Name in der gültigen Preisliste angegeben ist.

Teil X.

Allgemeine Kontraindikationen und Ablehnung des Dienstleistungsangebotes

1. Heilbadbehandlung wie auch den Aufenthalt in HS kann mann nicht anbieten im Fall, dass es sich um folgendes handelt:
  • alle Typen der Infektkrankheiten vertraglich von Mensch zu Mensch und ven der Mensch ein Krankheitsüberträger ist 
  • klinische Zeichen des Kreislaufkolapses, Maligne Arrythmie
  • Aktivität des reumatischen Entzündungsprozesses (akutes reumatisches Fieber, oder infekte Endokardititis)
  • schweres chronisches Herversagen (IV. Grad NYHA Einstufung)
  • schwere unstabile angina pectoris
  • atrioventrikulären Leitungsstörungen (AV Block II. und III. Grades), solange es kein Herzschrittmacher implantiert ist
  • wiederholte Lungenembolie
  • schwere trophische oder entzündung Hautdeffekt
  • Selbstlosigkeit in den täglichen Grundtätigkeiten (Anziehen, Essen, Bewegung) - in solchen Fällen ist Begleitung des Klienten nötig
  • oft wiederholende reichliche Blutungen
  • kleine Anzahl der Sphinkter (Urin- und Stuhl-Inkontinenz)
  • schwere metabolische Störungen (instabiler dekompensierter Diabetes, Nieren- und Leber-Versagen)
  • Malignität während der Behandlung und danach mit klinischen Zeichen mit der Weiterfolgung der Krankheit
  • Epilepsie mit der Ausnahme, wenn es in den letzten drei Jahren kein Anfall erschienen ist
  • Aktive Angriffe oder Anfälle von Psychosen und anderen psychischen Störung
  • Toxikomanie, Drogenabhängigkeit oder Alkoholabhängigkeit
  • Schwangerschaft

2. HS haben Recht die Behandlung abzulehnen im Fällen, dass es bei der Untersuchung die  Nebenwirkungen nach Absatz 1 diesen Teiles erschienen sind. 

3. Von der Humanitätsseite wird dem Klienten des HS bei dem die Nebenwirkungen nach Abs. 1. und 2. dieses Absatzes erschienen sind, die notwendige Dienstleistung angeboten. Sie muss der entsprechenden Zeit und dem Ausmaß entsprechen, bis die Formalitäten , die mit der Abfahrt des Klienten zusammenhängen, erledigt sind. Diese Dienstleistungen werden von dem gültigen Voucher, bzw. Ihr Klient zahlt in Bar individuell.

Teil XI.

Schiedsklausel

1. Im Fall der Unstimmigkeiten, die zwischen den Vertragsparteien entstehen können, die aus der Vertragsbeziehung entstehen, verpflichten sich die Vertragsparteien diese vor allem durch Einigung zu klären. Im Fall, dass es zu der Einigung nicht kommt, haben die Vertragsparteien geeinigt, das es im Sinne des Gesetzes Nm. 244/2002 Gesetzbuches über Schiedsklauseln im Sinne der späteren Vorschriften, dass alle Unstimmigkeiten, die zwischen denen von diesem Vertrag entsanden sind oder in Zusammenhang mit ihr, miteinbezogen Unstimmigkeit über ihre Gültigkeit, Auslegung oder Anulierung, werden bei Schiedsverfahren vor dem Schiedsgericht, eingerichtet bei  DIE SLOWAKISCHE SCHIEDSKAMMER ZZPO, mit Sitz V.P. Tótha 1081/17, 960 01 Zvolen, Gewerbenummer: 45 745 056, behandelt, gemäß der Geschäftsordnung dieses Schiedsgerichtes. Die Seiten verpflichten sich der Entscheidung dieses Gerichtes unterziehen, und seine Entscheidung wird für beide Seiten definitiv und verbindlich. 

Teil XII.

Höhere Macht

1. Für die Ereignisse (in Weiterem0 „Höhere Macht“), die von der Verantwortung befreien, werden außergewöhnliche Umstände verstanden, die für bestimmte Zeit oder für Dauer an der Pflichterfüllung nach dem Vertrag hindern, und die erst danach entstanden sind, und keine von den Vertragsparteien konnte diese nicht vermeiden.  

2. Für höhere Macht versteht man nicht die Umstände, die als Fazit der persönlichen oder ökonomischen Lage der vertraglich gebundener Parteien entstanden sind. Bzw. ein Hinderniss, welches man nicht entfernt oder überwunden hat und die Vertragspartei war dazu gebunden, z.B. anschaffung der amtlichen Genehmigung, wie auch Umstände, die aufgetreten sind schon in der Zeit als die Vertragspartei schon in Rückstand war.

Allgemeine Bedingungen

ZUSCHLÄGE UND EXTRA KOSTEN
Nicht besetstes zweites Bett im Doppelzimmer + 25% von dem Aufenthaltpreis
Kinderbett 10 € / für Aufenthalt
Umzug in anderes Zimmer wegen dem Wille des Klienten 10 €
Parken (Parkplatz wird durch Viedoanlage non stop überwacht) 1,50 € / Tag
Reservation des ausgewählten Zimmers 30 €/Zimmer/für Aufenthalt
Späte Freigeben des Zimmers (Check out) – ab 10:00-16:00 Uhr 20 €
Mobil-Bett für ausgewählte Arten von Zimmern kostenlos
Kind bis 3 Jahr ohne Anspruch auf eigene Bett kostenlos
Kind ab 3 bis 18 Jahre auf dem Gästebett Unterkunft kostenlos, Speisen mit 30% Rabat bei halben Portionen, wenn es nicht in dem Aufenthalt anders angegeben ist
Kind ab 3 bis 18 Jahren auf normalem BettUnterkunft gezahlt in voller Höhe im Sinne der Hotelvorschriften, Speisen mit 30% Rabat bei halben Portionen, wenn es nicht in dem Aufenthalt anders angegeben ist
Kurtherapie und Kuraufenthalt werden durchgeführt nur Personen älter als 18 Jahre.

RABATTE
5% von den Behandlungen für unsere Gäste, die am Ort gekauft wurden und die Behandlungen  den Unterkunftspacket überschreiten
10% Rabatt bei der frühzeitigen Reservierung, bezeiht sich nur für Standart- und Retrozimmer und nur an Reservierungen der Unterkunftspackete die der Klient direckt bei Heilbad Sliac selbst gemacht hat. Bezeiht sich nicht auf die Hotelunterkunft.
15% Rabatt für die Treue bezieht sich nur  für Standart- und Retrozimmer, und nur an Reservierungen der Unterkunftspackete die der Klient direkt bei Heilbad Sliac selbst gemacht hat. 
Bezeiht sich nicht auf die Hotelunterkunft.
Rabatte können nicht kombiniert werden.

UNTERKUNFT
Unterkunft ab (Check in) 14:00 Uhr
Das Freigeben des Zimmer (Check out) 10:00 Uhr
Das späte Freigeben des Zimmer * bis 16:00 Uhr
*Angegebene Dienstleistung kann man anbieten nur im Fall dass das Zimmer verfügbar ist und gegen Zuschlag.  Die Höhe ist in dem Abschnitt Zuschläge und extra Kosten angegeben.

SAISON
Hauptsaison 1.5.2017-31.10.2017
Nebensaison 1.1.2017-30.4.2017 und 1.11.2017-31.12.2017

SPEISEN
Speiseraum für Klienten der Krankenkasse 4,00 € Frühstück – kontinental  5,00 € Mittalessen oder Abendessen – Auswahl von 3 Menü + Getränk
Speiseraum für Selbstzahler 5,50 € Frühstück – Buffettisch  5,50 € Mittagessen, Abendessen – Auswahl von 4 Menü + Salattheke + Getränk
Vollpension Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Halbpension Frühstück, Abendessen
Bei Änderung von Vollpension zur Halbpension -3 € von dem Preis des behandelten Tages.
Bei dem Taus des Abendessen für das Mittagessen Zuschlag 1 € für jeden behandelten Tag (gilt bei der Halbpension).
Die Getränke sind zur Verfügung bei allen Speisearten. Die Diät kann mit Diätassitentin konsultiert werden. Änderung von Speiseart / Speiseraum innerhalb des Unterkunftspacket: +3 €/Person/Nacht, -3 €/Person/Nacht.

HEILKURANWENDUNGEN
Heilkuranwendungen werden in dem Kurhaus I. und II. angeboten von Montag bis Samstag.
Im Sonnstag und an Feiertagen werden nur gewählte Anwendugen durchgeführt. 
Die Kurhäuser sind 250 Meter von dem Kurhotel Palace*** entfernt.

MEDIZINISCHE PFLEGE
Im Fall das es in dem Aufenthalt nicht genaue Kuranwendungen vorgeschrieben sind, werden sie durch den Arzt empfohlen anhand des Gesundheitszustandes des Patienten.
Die Kontrolluntersuchung findet bei den Unterkünften länger als 14 Tage statt.
In dem Heilbad ist 24-Stunden medizinischer Dienst.
Für die Bessere Diagnosenbestimmung oder im Fall das der Gesundheitszustand sich verschlechtern sollte, empfehlen wir die Krankenakte mitzubringen.

ANDERE
Das Heilbad akzeptiert Reservierungen in der schriftlichen auch telefonischer Form.
Die Bestätigungen der Reservationen erfolgen nurch schriftlich (Fax, E-Mail, Post).
Haustiere sind nicht erlaubt.
Das Heilbad akzeptiert folgende Kreditkarten: Maestro, MasterCard, VISA, Diners Club, JCB, International, ZBK
Partner: Le Cheque Dejeuner, universeller Geschenkgutschein CADHOC, CADHOC Relax,
Urlaubsgutschein CHEQUE VACANCES, Gesundheitsgutschein CHEQUE MEDICALSphere, Edenred (TICKET MULTI)

RECHNUNGSANGABEN
KÚPELE SLIAČ a.s., 962 31 Sliač
Gewerbenummer: 31 642 438
Steuernummer: 2020477096
Steuernummer für MVSt-Zahler: SK 2020477096
Eingetragen in Handelsregister des Kreisgerichtes Banská Bystrica, Abteil Sa Nummer316/S.

BANKVERBINDUNGEN

Ausländische Zahlungen
Všeobecná úverová banka, a.s.,
Zweigstelle Zvolen
Kontonummer: 1564247054/0200
IBAN: SK44 0200 0000 0015 6424 7054
BIC: SUBASKBX